Am Anfang einer Beziehung ist alles super aufregend. Dabei ist es allerdings ganz gewöhnlich, dass wir unseren Partner anders sehen, als er wirklich ist. Daran sind weitestgehend unsere Hormone schuld, denn die sorgen dafür, dass wir vor allem die positiven Eigenschaften in den Vordergrund rücken.

https://unsplash.com/photos/1re1f30fkm0
Unsplash

Meist dauert es ungefähr ein Jahr, bis die Wirkung der rosaroten Brille nachlässt. Im besten Fall gehen wir dann dazu über, unseren Partner so zu lieben und zu schätzen, wie er wirklich ist – seine Macken eingeschlossen.

Doch wenn dies nicht der Fall ist, tritt meist einer der beiden Alternativen ein: Entweder es kommt zur Trennung oder wir reden uns ein, unseren Partner zu lieben – während wir in Wahrheit nur an unserer Wunschvorstellung von ihm hängen.

Doch woran erkennen wir eigentlich, wann es wirklich Liebe ist? Und wann wissen wir, dass wir eigentlich nur die Vorstellung von der Liebe lieben?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.