Der „Player“

Hier ist die Gefahr besonders hoch, dass du dein Herz verlierst. Diese Art von Mann gehört nämlich zu den absoluten Verwandlungskünstlern. Er ist aufmerksam, charmant, hat Humor und macht dir die schönsten Komplimente. Allerdings macht er das auch nur solange, bis er bekommen hat was er möchte: dich im Bett. Danach wird er unzuverlässig, meldet sich nur dann, wenn ihm danach ist und macht dir somit deutlich, dass sein Interesse nachgelassen hat. Leider hat er dir bereits am Anfang das Herz gestohlen.

 

Der Schwätzer

Mit diesem Mann scheint wirklich alles möglich zu sein: Hochzeit, Hausbau, Kinder, aufregende Reisen. Doch sobald es etwas konkreter wird, ist er ein Meister darin zu erklären, warum gerade nicht der richtige Zeitpunkt dafür ist. Verschwende nicht deine Zeit in der Hoffnung, dass er irgendwann so weit ist. Diese Art von Mann wird nie Nägel mit Köpfen machen.

 

Der Sensible

Es ist naheliegend, dass diese Art von Mann in der Vergangenheit Schlimmes durchlebt hat. Das haben wir wahrscheinlich zwar mehr oder weniger alle, doch er kommt einfach nicht darüber hinweg. Die Folge davon ist letztendlich, dass er niemals jemandem vertraut. Er hat Angst sich auf jemanden einzulassen und vor allem fürchtet er sich aber vor einer erneuten Enttäuschung. Doch es ist nicht deine Aufgabe, ihn davon zu überzeugen, dass dies bei dir nicht der Fall ist. Er muss sich zunächst mit sich selbst auseinandersetzen.

 

Der Ausnutzer

Dieser Typ Mann kommt zwar selten vor, doch es gibt ihn – er bevorzugt in erster Linie Frauen, die finanziell gutgestellt sind. Wie auch der Spieler ist er charmant und weiß genau, wie er eine Frau um den Finger wickelt. Demnach hat er bei den meisten Frauen schnell Erfolg. Sobald du ihm verfallen bist, wird er dich jedoch um finanzielle Hilfe bitten. Zwar verspricht er dir, das Geld zurückzuzahlen, doch ist es sehr unwahrscheinlich, dass das passiert.

 

Der Narzisst

Dieser Mann ist extrem auf sich selbst fixiert. Er liebt sich selbst mehr als er jemals jemand anderen lieben könnte und ist deshalb stets auf der Suche nach Bestätigung. Im Grunde sucht er also nur eine Frau für sein Ego. In der Regel läuft es darauf hinaus, dass er eine Frau an seiner Seite hat, die selbst ein nur sehr geringes Selbstvertrauen hat. Aber das macht nichts – schließlich soll sie nur Augen für ihn haben.

 

Derjenige mit Bindungsangst

Im Grunde hat er einen starken Charakter, ist selbstbewusst und weiß genau, was er will. Allerdings bereitet es ihm Unbehagen, sich länger an eine Frau zu binden. Er möchte es auf jeden Fall vermeiden, sich gegenüber einer Frau zu verpflichten. Vor allem der Begriff „Ehe“ sorgt bei ihm für Schweißausbrüche. Zwar ist er an Frauen sehr interessiert, seine Begeisterung reicht jedoch nur für kurze Abenteuer.

 

Der Kindskopf

Der Kindskopf ist besonders anstrengend für unsere Nerven, da er nie Verantwortung für sein Handeln übernimmt. Wenn du dich auf diesen Mann einlässt, hast du nicht nur einen Partner, sondern quasi auch ein Kind dazugewonnen. Am Anfang mögen seine Eigenarten zwar ganz süß sein, doch auf Dauer kann sich das zu einem echten Beziehungskiller entpuppen.