Wie das Ganze für uns nach einer Trennung abläuft, ist wohl allerseits bekannt: Eine große Packung Eis, auf dem Fernseher ein besonders schnulziger Liebesfilm und das Smartphone in der Hand – auf dem Bildschirm: die Startseite seines Instagram-Accounts. Und wenn du dann noch feststellst, dass er wohl reichlich Spaß hat, ist das Unglück perfekt.

Hast du allerdings einmal darüber nachgedacht, dass dies ein absolutes Täuschungsmanöver ist?

Nun folgt die große Überraschung: Eine Studie fand nun heraus, dass auch er eine ganze Weile braucht, um eure Trennung zu verarbeiten!

Die Sozialstudie des „The Journal of Positive Psychology“ fand nun heraus, dass er sich mindestens genauso lange schlecht fühlt wie du!

Um auf dieses Ergebnis zu stoßen, wurden 1404 Studenten im Alter zwischen 18 und 25 Jahren befragt, wie lange es bei ihnen im Einzelfall dauert, um eine Trennung zu verarbeiten. Hättest du erwartet, dass sich in 71 Prozent der Fälle herausgestellt hat, dass sowohl er als auch sie circa 11 Wochen brauchen, um den anderen wieder mit „guten“ Erinnerungen in Verbindung zu bringen? Überraschend ist auch, dass es hierbei keine Rolle spielt, ob die Person die Beziehung selbst beendet hat oder verlassen wurde.

Auch wenn es nach außen hin so aussehen mag, dass er glücklich und zufrieden ist, können wir dir zumindest ein wenig Trost spenden: Dem ist in den wenigsten Fällen so.

Warum sind wir aber dennoch davon überzeugt, dass Frauen nach einer Trennung mehr leiden? 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.