Im Grunde heißt es immer: Den Partner kann man nicht ändern. Und man sollte es auch nicht wollen. In diesem Gedanke steckt viel Wahrheit. Allerdings hat jeder von uns Macken, die unseren Partner in den Wahnsinn treiben. Es gibt jedoch vier einfache Schritte, mit denen du das Verhalten deines Partners lenken kannst:

https://unsplash.com/photos/wSdOKKTB-Ng
Unsplash

Uns wird immer wieder gepredigt, dass man die Schwächen des anderen akzeptieren muss, um ihn wirklich lieben zu können. Jeder von uns hat seine Ecken und Kanten. In einer Partnerschaft kommt es jedoch maßgeblich darauf an, diese in Einklang zu bringen. Grundsätzlich kann sich ein Mensch nur ändern, wenn er sich wirklich selbst möchte. Jedoch entspricht es nicht ganz der Wahrheit, dass man seinen Partner nicht ändern kann.

Du kannst lernen, sein Verhalten in vier einfachen Schritten zu lenken. Und das kann eure Beziehung sogar noch vertiefen!

Worin liegt die Ursache des Problems?

Hat dein Partner eine Angewohnheit, die dich sehr stört und die immer wieder zu einem Streit führt? Zum Beispiel hat er die Angewohnheit, nie Bescheid zu sagen, wenn er sich verspätet. Regelmäßig stehst du zu Hause und wartest auf ihn, weil ihr anschließend noch eine Verabredung habt. Jedoch solltest du sein Verhalten nicht vorschnell als unzuverlässig abstempeln. Frage dich stattdessen eher nach der Ursache und sprich ihn offen darauf an. Nur so könnt ihr an euren Fehlern arbeiten.

Unterstütze ihn

In der Regel fühlen wir uns schnell angegriffen, wenn man uns mit Kritik konfrontiert oder uns Ratschläge erteilt. Dies ist bei Männern nicht anders, weshalb du diesen Schritt besonders vorsichtig angehen musst. Nach eurem Gespräch solltest du sein wahres Problem kennen. Verurteile ihn nicht dafür, sondern versuche, ihm Unterstützung zu bieten. Versetze dich in seine Lage. Vielleicht war er vorher noch nie in einer stabilen Beziehung und weiß deshalb schlecht damit umzugehen, von jetzt an für zwei mitdenken zu müssen. Sucht gemeinsam nach Lösungen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.